Header BSC

Am Samstag, 26.11. traf die Damenmannschaft im Auswärtsspiel auf den Tabellführer. Gegen die HSG Würm-Mitte rechnete sich die Mannschaft keine grossen Chancen aus. Dennoch waren die BSC'ler engagiert und motiviert, das Beste aus sich rauszuholen.

Die ersten 10 Minuten des Spiels dominierte die HSG und wies Oberhausen klar in die Schranken. Schnell lag man aus sich des BSC mit gut 10 Toren im Hintertreffen. Zu diesem Zeitpunkt konnte man vermuten, dass die Damen hier total unter die Räder kommen würden. Zudem musste Irmi Dittel verletzt vom Platz. 

Doch dann zeigte das Team von Andrea Daisenbeger und Karin Feistl was Kampfgeist heisst. Anstatt sich aufzugeben, gingen sie dahin wo es weh tat. Dies zeigte Wirkung. Zwar lag man immer noch zurück, machte es den Gastgebern aber enorm schwer.

Besonders die zweite Hälfte war die Zeit für Oberhausen. Die Mannschaft biss die Zähne zusammen und holte nochmal alles aus sich heraus. Zwischenzeitlich kämpfte man sich so auf 5 Tore heran. Am Ende jedoch reichte die Kraft nicht mehr aus und man musste sich mit 30:21 geschlagen geben.

Das doch sehr faire Spiel verlangte dem BSC alles ab. Am Ende kann das Team - trotz Niederlage - sehr stolz auf diese kämpferische Leistung sein. 

Kommendes Wochenende empfängt der BSC Oberhausen die Gäste aus Ottobeuren. 

 

Additional information